Zurück

Karfreitagsbrötchen – Hot Cross Buns (Vegan, Glutenfrei, Ohne Hefe)

Traditionell am Karfreitag gebacken und serviert, diese Karfreitagsbrötchen sind vegan, glutenfrei, ohne Öl und ohne Hefe.
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Frühstück
Land & Region Deutsch
Portionen 6 Stück

Zutaten
  

Für den Teig

  • 120 g Buchweizenmehl
  • 120 g Reismehl
  • 30 g Maismehl
  • 2-3 TL Lebkuchengewürz
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 100 g Rosinen
  • 120 g gekochter Kürbis
  • 70 g Kokosblütenzucker
  • 350 ml Wasser
  • 4 EL Flohsamenschalen

Für die Glasur

  • 1 El Kokosblütenzucker fein gemahlen
  • 1 EL heißes Wasser

Für die Kreuze

  • 1 EL Reismehl
  • 1 EL Buchweizenmehl
  • 2 Prise Johannisbrotkernmehl
  • 1 Prise Backpulver
  • 2-3 EL Wasser

Anleitungen
 

  • Heize den Ofen auf 210°C (Ober-/Unterhitze) vor*. Vermische die Zutaten für die Glasur in einer kleinen Schale.
  • Verrühre die Zutaten für die Kreuze in einer weiteren kleinen Schüssel oder Tasse. Die Mischung sollte recht dickflüssig sein, so dass es sich durch eine Spritztüte oder -fläschchen aufspritzen lässt.
  • Mixe den Kürbis mit dem Wasser kurz im Mixer. Schütte dann die Flohsamenschalen hinzu und mixe es nochmals kurz.
  • Vermische nun die verbliebenen Zutaten für die Brötchen in einer Schüssel. Schütte die Kürbismischung hinzu, verrühre es und knete es zu einem Teig.
  • Forme die Brötchen mit kalten, nassen Händen und lege sie auf ein Backblech. Pinsel sie mit der Glasur ein.
  • Gib die Mischung für die Kreuze eine eine Spritztüte oder -fläschchen. Sollte die Mischung allzu dickflüssig sein, rühre ein paar Tropfen Wasser hinein. Trage die Kreuze auf den Brötchen auf.
  • Backe das Ganze für ca. 25 bis 30 Minuten.
Keyword glutenfrei, Karfreitagsbrötchen, ohne Hefe, ohne Öl, Rosinenbrötchen, vegan