Zurück

Schupfnudeln (Vegan, Glutenfrei)

Schupfnudeln sind ein klassisches Gericht aus dem Süden Deutschlands. Sie werden nach dem Kochen in einer Pfanne gebraten. Dies ist meine Version für eine vegan UND glutenfreie Version.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 45 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Abkühlzeit 4 Stdn.
Gericht Beilage
Land & Region Deutsch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 500 g Kartoffeln (ca. 5 mittelgroße), mehlig kochend
  • 100 g Reismehl
  • 50 g Kartoffelstärke
  • 1 EL Flohsamenschalen, gemahlen
  • ½ TL Salz
  • etwas Wasser falls nötig

Anleitungen
 

  • Koche zunächst die Kartoffeln in der Schale bis sie weich sind. Lass sie etwas abkühlen bevor du sie schälst. Wenn du Zeit hast, lass sie komplett abkühlen (das darf mehrere Stunden sein, oder sogar über Nacht).
  • Presse die gekochten Kartoffeln entweder durch eine Kartoffelpresse oder zerstampfe sie mit einem Kartoffelstampfer in einer Schüssel. Je feiner desto besser.
  • Gib nun die restlichen Zutaten hinzu und knete es zu einem Teig. Der Teig sollte recht fluffig und leicht formbar sein. Ist er zu trocken, gib löffelweise etwas Wasser hinzu bis die Textur stimmt.
  • Forme nun die Schupfnudeln und lege sie auf eine leicht mit Reismehl bestäubte Fläche. Erhitze in der Zwischenzeit einen großen Topf Wasser.
  • Wenn das Wasser kocht, gib die Schupfnudeln hinein und reduziere die Hitze so dass es nicht mehr kocht. Lege den Deckel auf und warte bis die Schupfnudeln an der Oberfläche schwimmen.
  • Schöpfe sie nun ab und gib sie direkt in eine leicht geölte Pfanne. Brate sie von beiden Seiten an und serviere sie sofort. Ich mag sie besonders mit Pilz Rahm Soße. Guten Appetit :)
Keyword glutenfrei, Rezept, Schupfnudeln, vegan