Zurück
Versunkener Apfelkuchen Vegan Glutenfrei Fruchtgesüßt

Versunkener Apfelkuchen (Vegan, Glutenfrei, Fruchtgesüßt)

Perfekt für die Apfelsaison! Dieser Apfelkuchen benötigt nur wenige Zutaten und lässt sich schnell und einfach zubereiten. Der Kuchen ist nicht nur vegan und glutenfrei, sondern auch ohne Öl und größtenteils mit Früchten gesüßt.
Für eine 21 cm Springform.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Baked Sweet
Land & Region Deutsch
Portionen 10 Portionen

Zutaten
  

  • 150 g Buchweizenmehl
  • 30 g Tapiokastärke (oder andere Speisestärke)
  • 50 g Walnüsse, fein gehackt (funktioniert auch ohne)
  • 2 EL Süße deiner Wahl (oder nach Geschmack)
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • ca. 4-5 kleine Äpfel
  • 330 g Apfelmark * siehe Anmerkung
  • 80 ml Wasser

Anleitungen
 

  • Heize den Ofen auf 190 °C (Ober-/Unterhitze) vor. Bereite die Kuchenform vor (einfetten oder mit Backpapier auslegen - wenn ich Backpapier verwende, schneide ich einen dünnen Streifen, welchen ich für den Rand verwende).
  • Vermische die trockenen Zutaten in einer Schüssel. Schäle, halbiere und entkerne die Äpfel. Schneide sie längs etwas an, wie auf dem Foto zu sehen.
  • Gib Apfelmark und Wasser in die Schüssel mit den trockenen Zutaten und verrühre es zu einem Teig.
  • Verteile den Teig gleichmäßig in der Kuchenform. Verteile die Apfelhälften mit der flachen Seite nach unten auf dem Teig und presse sie etwas hinein.
  • Backe das Ganze bedeckt (ich verwende ein kleines unbeschichtetes Backblech, welches ich direkt auf die Kuchenform lege) für ca. 20 bis 25 Minuten, bis die Äpfel weicher sind und im Saft kochen. Backe es dann weiter für ca. 10 bis 15 Minuten oder bis der Saft der Äpfel verdampft ist und die Äpfel gar sind. Guten Appetit :)

Notizen

Anmerkung: Ich verwende selbst gemachtes Apfelmark, was unter Umständen etwas dickflüssiger sein kann als gekauftes - es hat ein etwas stückige Textur. Wichtig ist, dass der Teig cremig aber NICHT flüssig ist. Sollte das Apfelmark, welches du verwendest, sehr flüssig sein, verzichte zunächst auf das zusätzliche Wasser und gib nur welches hinzu, sollte der Teig recht trocken sein und sich schwer rühren lassen.