Vegane Glutenfreie Mini Schokokuchen Mit Kokos Creme Rezept

Mini Schokoladenkuchen (Vegan, Glutenfrei)

Vor kurzem schaffte ich es, ein ganzes Blech Muffins zu verbrennen…aber ich weigerte mich, diese einfach wegzuschmeißen. Ich schnitt einfach die verbrannten Teile ab und verzierte das Ganze mit Kokos-Creme Häubchen. Und auf einmal hatte ich ein ganzes Blech Mini Schoko Kuchen! Jippieh! 🙂

Vegane Glutenfreie Mini Schokokuchen Mit Kokos Creme Rezept

Diese kleinen Kuchen waren so lecker, dass ich das Rezept teilen muss. Und keine Angst, verbrennen musst du dafür nichts 😉

Vegane Glutenfreie Mini Schokokuchen Mit Kokos Creme Rezept 2

Anzeige / advertise
Süßes für alle - erhältlich bei amazon

Wie immer sind auch diese Mini Schoko Kuchen vegan, glutenfrei und ohne Kristallzucker oder Öl. Sie sind generell eher weniger süß. Falls du so eine richtige Naschkatze bist, empfehle ich, noch etwas Süßungsmittel deiner Wahl hinzu zu geben.

Vegane Glutenfreie Mini Schokokuchen Mit Kokos Creme Rezept 5

Eine Zutat ist mal wieder das vom Nussmilch herstellen übrig gebliebene Mehl. Denn es ist nicht nur eine gute Verwendung sondern sorgt für einen saftigen Teig.

Vegane Glutenfreie Mini Schokokuchen Mit Kokos Creme Rezept 1

Die Textur der Kokos-Creme kann etwas kniffelig sein. Wichtig ist, dass sie eine besonders hohen Kokos-Anteil hat. Falls es sehr heiß ist, dann die Kokosmilch am besten vor der Verarbeitung für eine Weile kalt stellen. Ich gebe außer etwas gemahlener Vanille nichts weiter hinzu. In meiner Erfahrung ist ein flüssiges Süßungsmittel nicht geeignet, da die Creme dann nicht mehr fest wird. Ich mag den Geschmack auch ganz ohne zusätzliche Süße 🙂

Vegane Glutenfreie Mini Schokokuchen Mit Kokos Creme Haeubchen Rezept

Ergibt ca. 6 Mini Kuchen:

Für die Kuchen:
1/2 Tasse (70g) Buchweizenmehl
1/3 Tasse (35g) FAIR-TRADE Kakaopulver
1/3 Tasse (60g) Kokosblütenzucker (oder mehr falls du es süßer magst)
1/3 Tasse Nussmilch-Mehl (60g) (alternativ Nuss oder Kernmehl)
1/2 Esslöffel gemahlene Leinsamen
1 Teelöffel Backpulver

1 Tasse (250ml) Wasser

Für die Kokos-Creme Häubchen:
fester Anteil einer Dose (400ml) Kokosmilch, es sollte ca. 200g ergeben
1-2 Prisen gemahlene Vanille

Zubereitung:

1. Heize den Ofen auf 170°C (Ober-/Unterhitze) vor. Vermische alle trocknen Zutaten in einer Schüssel.

2. Fette die Muffinform leicht ein. Gib das Wasser in die Schüssel mit den trocknen Zutaten und verrühre es.

3. Verteile den Teig gleichmäßig in der Form, stelle sie in den Ofen und backe es bedeckt für ca. 20 bis 25 Minuten. Am besten Stäbchenprobe machen, kommt es nur ganz leicht klebrig heraus, sind die Küchlein fertig.

4. Lass die Mini-Küchlein abkühlen bevor du sie aus der Form nimmst.

5. Für die Kokos-Creme den festen Anteil der Kokosmilch in eine Schüssel geben, die gemahlene Vanille hinzugeben und das Ganze für eine Minute oder so verrühren. Sollte die Masse etwas weich/flüssig werden, am besten im Kühlschrank wieder etwas fester werden lassen.

6. Sollten die Küchlein etwas zu uneben sein, schneide den “Deckel” ab und schneide sie dann längs in zwei Scheibchen.

7. Gebe die Kokoscreme in einen Spritzbeutel und verteile eine Schicht Kokos-Creme auf dem unteren Teil der Küchlein. Lege dann den oberen Teil vorsichtig oben drauf und verziere es mit einer weiteren Schicht Kokos-Creme. Garniere nach Wahl.

Guten Appetit! 🙂

Anzeige / advertise
Süßes für alle - erhältlich bei amazon

Bitte lass mich wissen, was du von dem Rezept hältst, ich freue mich drauf von dir zu hören! Und wenn das Rezept nachmachst, würde ich deine Kreation gern auf Pinterest, Instagram und Facebook sehen ?

Anzeige / advertise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.