Veganes Glutenfreies Fruchtgesuesstes Bananen Brot Rezept 3 1

Veganes und Glutenfreies Bananenbrot (ohne Kristallzucker)

Bananen sind ein Hauptbestandteil meiner Ernährung. Ich habe sie in meinem grünen Frühstückssmoothie. Und ich verwende sie sehr gern beim Backen. Vor einer Weile machte ich Bananenmuffins. Ich konnte aber nicht aufhören, an ein Bananenbrot zu denken. Natürlich belegt mit Bananen! Damit alle so richtig schön Banane werden 😉

Veganes Glutenfreies Fruchtgesuesstes Bananen Brot Rezept 1

Veganes Glutenfreies Fruchtgesuesstes Bananen Brot Rezept 2

Anzeige / advertise
Süßes für alle - erhältlich bei amazon

Das Rezept ist recht einfach und kommt ohne Stärke oder seltsame Bindemittel aus. Die richtige Backzeit ist sehr wichtig. Unbedingt Nadeltest machen und den Kuchen aus dem Ofen nehmen wenn die Nadel ganz leicht klebrig raus kommt. Auf diese Weise wird der Kuchen saftig und trocknet nicht zu schnell aus.

Und wie immer ist auch dieses Rezept für Bananenbrot vegan, glutenfrei und ohne Kristallzucker 🙂

Veganes Glutenfreies Fruchtgesuesstes Bananen Brot Rezept 3

Veganes Glutenfreies Fruchtgesuesstes Bananen Brot Rezept 6

Für 1 Bananenbrot benötigst du:

3/4 Tasse (80g) Sorghummehl, alternativ eine Mischung aus Reis- und Buchweizenmehl
1/2 Tasse (60g) Reismehl
1/2 Tasse (65g) Buchweizenmehl
1 Esslöffel Flohsamenschalen
2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Backnatron
1 Prise Salz

3 reife FAIR-TRADE Bananen
2/3 Tasse (160ml) Wasser

1,5 FAIR-TRADE Bananen für oben drauf

Zubereitung:

1. Heize den Ofen auf 190°C vor. Mische die trocknen Zutaten in einer mittelgroßen Schüssel. Stelle sie beiseite.

2. Zerstampfe die 3 reifen Bananen in einer kleinen Schüssel bis sie cremig sind. Stelle sie beiseite.

3. Schneide die 1,5 Bananen der Länge nach in Hälften. Lege sie beiseite.

4. Schütte die zerstampften Bananen in die Schüssel mit den trocknen Zutaten. Gib Olivenöl und Wasser hinzu und rühre das ganze gut durch, aber nicht unnötig lange.

5. Schütte den Teig in die Kastenform und verstreiche ihn gleichmäßig. Lege die Bananenhälften mit der glatten Oberfläche nach oben auf den Teig und drücke sie leicht hinein.

6. Stelle die Kastenform in den Ofen und bedecke sie mit einem lose aufgelegten Blatt Aluminiumfolie oder mit einem unbeschichteten Backblech in der Schiene darüber.

7. Backe bei 190°C für ca. 30 Minuten. Die letzten 5 Minuten die Aluminiumfolie entfernen und den Ofen auf Grill stellen. Behalte das ganze aber im Auge, damit nichts anbrennt 😉 Lass es etwas abkühlen bevor du das Bananenbrot aus der Form nimmst.

Guten Appetit! 🙂

Bitte lass mich wissen, was du von dem Rezept hältst, ich freue mich drauf von dir zu hören! Und wenn das Rezept nachmachst, würde ich deine Kreation gern auf Pinterest, Instagram und Facebook sehen ?

Anzeige / advertise
Süßes für alle - erhältlich bei amazon

Veganes Glutenfreies Fruchtgesuesstes Bananen Brot Rezept P1

Anzeige / advertise

13 Kommentare

  1. Liebe Jana,
    wieder ein Rezept von dir, das super schmeckt! Ich hatte keine Zuckerhirse zu Hause und habe dafür einfach je 40g mehr Reis/Buchweizen genommen. Hat gut geklappt. Selbst mein Alles-Esser-Mann mag das Brot!
    Vielen Dank

    • Hallo liebe Ivonne,
      oh wie schön! Vielen lieben Dank für dein Kommentar und Feedback. Du backst dich ja wirklich fleissig durch den Blog 🙂
      Viele liebe Grüße
      Jana 🙂

          • Neuster Stand: Drittes Bananenbrot in dieser Woche gebacken! Heute mit 2Bananen, 2 EL Mohn und 2 EL Rosinen. So lecker! Meine Nachbarn wollen immer mehr davon 😉 Ich bin verrückt nach diesem Rezept und stecke immer mehr an 🙂

          • Liebe Ivonne,
            du glaubst garnicht, wie glücklich mich dein Feedback macht ? Und zusätzlich Mohn und Rosinen hört sich toll an! Wenn du so weitermachst, musst du bald eine vegane Bäckerei aufmachen 😉
            Viele liebe Grüße
            Jana 🙂

  2. Liebe Jana,
    Wie bewahrst du das Brot auf dass es möglichst lange hält? Im Brotkasten oder Kühlschrank? Ich bin mir mit dem Buchweizen ein wenig unsicher..?

  3. Liebe Jana,
    wie viel sind denn 2/3 Tassen Wasser?
    Es ist für mich wirklich schwer nach Tassenangaben zu arbeiten und alle Mehle usw. sind dann doch unterschiedlich schwer, weshalb ich dann am Ende enttäuscht bin, wenn es nicht so lecker aussieht wie bei dir.
    Gibt es da einen Trick oder kannst du mal deine Tassen Messung fotografieren? ?
    Liebe Grüße,
    Stefanie

    • Hallo liebe Stefanie,
      vielen Dank für dein liebes Kommentar 🙂
      Also das sind ca. 160ml. Ich habe es gleich mal geändert. Danke für den Hinweis. Hier in Neuseeland backen und kochen die irgendwie nur mit Tassenangaben. Aber mittlerweile schreibe ich lieber die ml Angaben hinzu. In den älteren Rezepten fehlt das aber manchmal noch. Gut also, dass du mich gefragt hast 🙂
      Viele liebe Grüße ans andere Ende der Welt,
      Jana 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.