Pizza Teig Vegan Glutenfrei Ohne Hefe

Pizza mit Sonnenblumenkernen (Vegan, Glutenfrei)

Nachdem ich auf eine glutenfreie Ernährung umgestiegen war, hörte ich ziemlich schnell auf Pizza zu essen denn es schien einfach keine guten glutenfreien Alternativen zu geben. Die Fertig-Mixe schienen voller Stärke und anderem unnützen Zeugs, um es mal so knallhart zu formulieren.

Pizza Teig Vegan Glutenfrei Ohne Hefe

Nach einer ganzen Weile habe ich dann beschlossen, mein eigenes Rezept zu entwickeln. Ich wusste, dass es mit Sonnenblumenkernen sein sollte. Und das war mal wieder ‘ne gute Idee!

Vegane Glutenfreie Pizza Ohne Hefe Rezept
Anzeige / advertise
Süßes für alle - erhältlich bei amazon

Sie ersetzen nicht nur die üblichen glutenfreien Mehle sondern geben noch einen leckeren Geschmack und schöne Textur 🙂

Pizza teig vegan Glutenfrei Ohne Hefe Rezept

Ich habe die Pizza mit saisonalem Gemüse belegt und mit Cashew ‘Käse’ Creme veredelt.

Vegane Glutenfreie Pizza Ohne Hefe Rezept 2

Anzeige /
advertise
Sunflower Family

Für 2 Pizzen benötigst du:

Für den Teig:
3/4 Tasse (100g) Sonnenblumenkerne (für ein paar Stunden in gefiltertem Wasser eingeweicht und anschließend abgegossen)
1 Tasse (140g) Buchweizen, gemahlen
1 gehäufter Esslöffel Flohsamenschalen
1/3 Teelöffel Salz
2 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Apfel Cider Essig

1 Tasse (250ml) warmes Wasser
2 Teelöffel Trocken-Aktiv Hefe

etwas extra Mehl zum Teigbearbeiten (später)

Tomaten-Pizza-Soße:
1 Tasse Passata
1 Teelöffel Thymian
1 Teelöffel Basilikum
1 Teelöffel Oregano
2 Knoblauchzehen (gepresst)
Salz & Pfeffer nach Geschmack

Für den Belag:
2 große Champignons
1 rote Paprika
2 Zucchini
5-6 getrocknete Tomaten (in Öl)
ca. 7-8 Oliven (entkernt)
2-3 Knoblauchzehen

Cashew ‘Käse’ Creme:
1/2 Tasse (70g) Cashews (mit gefiltertem Wasser für mindestens 6 Stunden eingeweicht und dann abgegossen)
1/2 Tasse Wasser
4 Esslöffel Olivenöl
3 gehäuft Esslöffel Hefeflocken
1/3 Teelöffel geriebene Muskatnuss

Anzeige / advertise
Süßes für alle - erhältlich bei amazon

Zubereitung:

  1. Mische die Hefe mit 1 Tasse warmen Wasser, rühre es gut durch bis es sich aufgelöst hat. Dann für ca. 10 Minuten beiseite stellen.
  2. In der Zwischenzeit das Buchweizenmehl in einer mittelgroßen Schüssel mit den Flohsamenschalen und Salz gut vermischen.
  3. Die Sonnenblumenkerne grob pürieren – es ist nicht schlimm wenn ein paar Kerne ganz bleiben.
  4. Gib die gemahlenen Sonnenblumenkerne zu der Mehl-Mischung. Schütte die Hefemischung sowie das Olivenöl und Apfel Cider Essig hinzu. Falls es etwas zu trocken ist, einfach noch etwas warmes Wasser hinzugeben. Rühre das ganze für ein paar Minuten gut durch.
  5. Bedecke die Schüssel mit einem feuchten (sauberen) Geschirrtuch und stelle das Ganze für ca. 1 Stunde an einen warmen Ort damit der Teig gehen kann.
  6. In der Zwischenzeit kannst du die Pizza-Soße zubereiten indem du alle Zutaten hierfür in einer kleinen Schüssel gut vermischst.
  7. Für die Cashew ‘Käse’ Creme die Cashews mit dem Wasser zu einer feinen Creme pürieren. Dann die Hefeflocken, Muskat und Olivenöl hinzu geben und gut vermischen.
  8. Wenn der Teig gut gegangen ist, die Arbeitsfläche mit etwas Mehl einstauben und den Teig darauf geben. Zusätzlich mit Mehl bestäuben, bis er sich gut kneten lässt, ohne zu kleben.
  9. Knete den Teig für ein paar Minuten gut durch. Wenn es etwas zu klebrig wird, einfach noch etwas mit Mehl bestäuben.
  10. Teile den Teig in zwei Portionen, rolle eine Kugel daraus und drücke sie etwas flach bevor du sie auf das Pizzablech legst. Verteile den Teig dann gleichmäßig bis an den Rand der Form.
  11. Stelle das Pizzablech erneut an einen warmen Ort, damit der Teig gehen kann. In der Zwischenzeit den Ofen auf die höchst mögliche Temperatur vorheizen 🙂
  12. Bereite auch den Belag vor: schäle und schneide den Knoblauch in feine Scheibchen. Entkerne die Paprika und schneide sie wie auch die Champignons und Zucchini in feine Scheibchen. Entkerne die Oliven und hacke sie wie auch die Tomaten grob in feinere Stückchen.
  13. Nach den 15 Minuten mit einer Gabel den Teig etwas bearbeiten, damit die Soße besser haftet. Gib die Pizzasoße auf den Teig und verteile sie gleichmäßig. Streue Knoblauch, Oliven und getrocknete Tomaten über. Belege sie zum Schluss mit Pilzen, Zucchini und Paprika.
  14. Backe sie dann bei der höchstmöglichen Temperatur für 10-15 Minuten. Die Cashew ‘Käse’ Creme kurz vor dem Servieren auftragen.

Guten Appetit! 🙂

Anzeige / advertise

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.