Rezept Marmor Kuchen Vegan Glutenfrei

Marmor Kuchen (Vegan, Glutenfrei, Ohne Öl)

Dieses Rezept war eines der längsten Projekte für den Blog. Denn einen Marmorkuchen zu backen, der vegan und glutenfrei ist UND eine gute Konsistenz hat, war recht herausfordernd.

Schoko Vanille Kuchen Vegan Glutenfrei

Ich habe tatsächlich über mehrere Jahre immer wieder an diesem Rezept herumgebastelt. Entweder war es zu trocken, 
oder zu saftig (wenn nicht gar matschig), nicht zu süß oder farblich etwas seltsam.

Marmor Kuchen Vegan Glutenfrei
Anzeige / advertise
Süßes für alle - erhältlich bei amazon

Nun ist es soweit und ich kann sagen, dass ich mit diesem Rezept sehr zufrieden bin. Dieser vegane und glutenfreie 
Marmor Kuchen hat die richtige Konsistenz, eine angenehme Süße und ist herrlich saftig und fluffig.

Marmor Kuchen Vegan Glutenfrei

Dieses Rezept ist teilweise mit Datteln gesüßt und kommt ganz ohne Öl aus. Die Kokosmilch gibt einen fast schon 
buttrigen Geschmack.

Rezept Marmor Kuchen Vegan Glutenfrei

Was ich beim Probieren sehr faszinierend fand, die Mengenangaben sind super wichtig. Nur 20g oder 10ml mehr oder 
weniger machte teilweise einen riesigen Unterschied. Sobald es möglich ist werde ich probieren, ob sich die 
Polenta mit Reisgries ersetzen lässt.

Marmor Kuchen Vegan Glutenfrei Rezept

Tipps für diesen veganen glutenfreien Marmorkuchen:

Backform – es macht einen großen Unterschied, welche Backform du verwendest. Eine dunkle Gugelhupf-Form mit guter Anti-Haft Beschichtung ist die erste Option. Ich probierte auch eine mit Backpapier ausgelegte Brotform und es 
beeinträchtigte die Backzeit gewaltig.

Stäbchentest – um sicher zu gehen, dass der Kuchen fertig gebacken ist, gegen Ende unbedingt mit einem Holzstäbchen testen ob der Teig noch flüssig aus.

Gewicht- und Mengenangaben – die angegeben Mengen sind super wichtig. Am besten alles mit einer guten Küchenwaage abwiegen (auch das Wasser).

Alternativen – noch kann ich nicht viel zu möglichen Alternativen zu den aufgelisteten Zutaten sagen. Ich werde 
weiter an Varianten arbeiten, die alternative Zutaten verwenden (zum Beispiel Ahornsirup anstelle von Reissirup, 
oder Reisgries anstelle von Polenta).

Rezept Marmor Kuchen Vegan Glutenfrei

Marmor Kuchen (Vegan, Glutenfrei, Ohne Öl)

Dieser Marmor Kuchen hat eine fluffige und saftige Textur. Das Rezept ist vegan, glutenfrei und ohne Öl.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Deutsch
Portionen 20 Portionen

Zutaten
  

Für den Vanille Teig:

  • 150 g Reismehl
  • 110 g Polenta (feiner Maisgries)
  • 50 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 400 ml (1 Dose) Kokosmilch
  • 80 ml Wasser
  • 70 g Datteln, entsteint und gehackt
  • 1 TL Vanille

Für den Schoko Teig:

  • 50 g Reismehl
  • 30 g Kokosblütenzucker (oder Süßungsmittel deiner Wahl)
  • 25 g FAIR-TRADE Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 250 g vom fertigen Vanilleteig
  • 100 ml Wasser

Für die Schoko Glasur:

  • 100 g FAIR-TRADE Schokolade
  • 40 ml pflanzliche Milch-Alternative

Anleitungen
 

  • Heize den Ofen auf 190°C (Ober-/Unterhitze) vor. Vermische die trocknen Zutaten für den Vanilleteig in einer Schüssel.
  • Vermische in einer weiteren Schüssel die Zutaten für den Schokoteig. Bereite die Form vor.
  • Mixe nun die Kokosmilch, Wasser, Datteln und Vanille in einem kraftvollem Mixer cremig. Rühre diese Mischung mit einem Schneebesen in die Schüssel mit den Zutaten für den Vanilleteig – keine Sorge wenn der Teig zu flüssig erscheint.
  • Schütte nun 250g von der Vanille Mischung in die Schüssel mit den trockenen Zutaten für den Schokoteig und verrühre das Ganze zügig mit zusätzlich 100ml Wasser, ohne es zu lange zu mischen.
  • Verteile den Teig in der Backform mit mehreren größeren Portion übereinander gelöffelt. Backe das Ganze für ca. 30 Minuten oder bis ein hinein gestochenes Holzstäbchen heraus kommt.
  • Lass den Kuchen gut abkühlen bevor du die Glasur aufträgst. Für die Glasur die Schokolade in einer Schüssel im warmen Wasserbad schmelzen und mit der pflanzliche Milchalternative vermischen.
Keyword glutenfrei, kuchen, schokolade, Vanille, vegan

Zutaten:

Anzeige / advertise
Süßes für alle - erhältlich bei amazon

Zubereitung:

  1. Heize den Ofen auf 190°C (Ober-/Unterhitze) vor. Vermische die trocknen Zutaten für den Vanilleteig in einer Schüssel. 
  1. Vermische in einer weiteren Schüssel die Zutaten für den Schokoteig. Bereite die Form vor.
  1. Mixe nun die Kokosmilch, Wasser, Datteln und Vanille in einem kraftvollem Mixer cremig. Rühre diese Mischung mit 
    einem Schneebesen in die Schüssel mit den Zutaten für den Vanilleteig – keine Sorge wenn der Teig zu flüssig 
    erscheint.
  2. Schütte nun 250g von der Vanille Mischung in die Schüssel mit den trockenen Zutaten für den Schokoteig und verrühre das Ganze zügig mit zusätzlich 100ml Wasser, ohne es zu lange zu mischen.
  1. Verteile den Teig in der Backform mit mehreren größeren Portion übereinander gelöffelt. Backe das Ganze für ca. 30 Minuten oder bis ein hinein gestochenes Holzstäbchen heraus kommt.
  1. Lass den Kuchen gut abkühlen bevor du die Glasur aufträgst. Für die Glasur die Schokolade in einer Schüssel im warmen Wasserbad schmelzen und mit der pflanzliche Milchalternative vermischen. 
Anzeige / advertise

8 Kommentare

  1. 5 stars
    Hallo liebe Jana,

    Ich habe das Rezept ausprobiert und kann dir folgende Rückmeldung geben:
    Statt Maisgries, meine Tochter und ich dürfen kein Mais, habe ich Paniermehl von Orgran genommen. Das solltest Du bei dir glaube ich leicht bekommen oder? Es besteht zu 100% aus braunem Reismehl.
    Da wir im Urlaub sind, hatte ich auch keine Dosen Kokosmilch, sondern lediglich barista Kokosdrink von Provamel da. Damit es etwas fester in der Kosistenz wird, habe ich dem ganzen noch 2 EL Flohsamenschalen hinzugefügt. Es hat alles super geklappt und der Kuchen ist was geworden!
    Sehr lecker!
    Herzliche Grüße von der Nordsee nach Neuseeland,
    Nadine

    • Hallo liebe Nadine,
      vielen lieben Dank für deine Rückmeldung und das Feedback. Das freut mich so sehr zu hören. Und ja, ich meine, dieses Paniermehl gibt es hier auch. Sehr schön zu wissen, dass es auch mit diesen Optionen funktioniert. Danke dir 🙂
      Herzliche Grüße ans andere Ende der Welt,
      Jana 🙂

    • hab den heute für meine vegane Freundin gemacht und ein paar Änderungen vorgenommen:
      Mehl: 120 gramm buchweizen, 120 reismehl, 120 gramm, gramm hafermehl (kein gries)
      Backpulver: Menge pro Teig verdoppelt zzgl (nach erstem Rühren) 2 TL Natron und 2 TL Apfelessig als treibmittel
      Süße: Rohrzucker 30gramm – statt Kokos und Sauerkirschen aus dem Glas statt Datteln 70 g
      Kakao: 30 Prozent mehr ungesüßter Kakao
      Wasser: gleiche Menge aber Sprudelwasser
      Temperatur: gleich, Backwarzeit war 10 Minuten länger

      der kuchen geht super auf. hat eine super Konsistenz das Hafermehr gibt etwas Vollkorngeschmack – wie früher bei Vollkornsüßigkeiten, davon würde ich nächstes mal die halbe Menge nehmen. Im Schokoteig schmeckt man es nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezepte-Bewertung